top of page

ÜBER MICH

DSC_2831 (5).jpeg

Gerne möchte ich mich vorstellen:

Mein Name ist Sandra Guyer. Ich bin gerne forschend in der Welt unterwegs und gehe Dingen gerne auf den Grund. Ich begleite Teams, Gruppen und Einzelpersonen in Reflexions- und Entwicklungsprozessen und staune immer wieder aufs Neue über die Chancen und Potentiale, welche durch gelungene kommunikative, dialogische und kollaborativen Prozesse zutage gefördert werden können. Schön, dass Sie sich ebenfalls dafür interessieren!

Portrait Sandra Guyer

sandra
guyer

Supervisorin & Coach BSO

MAS Supervision, Coaching und Mediation (ZHAW),

CAS Mediation (IEF). 

Weiterbildung und Vertiefung in den Bereichen Teamberatung (aeb), Organisationsentwicklung (isi), Konfliktcoaching (bfh), Transkulturalität, Diversity, Dialog.

 

Seit 2017 Begleitung von Teams, Gruppen und Einzelpersonen aus psychosozialen und

therapeutischen Berufsfeldern, aus dem Bereich Gestaltung und Kunst sowie der Privatwirtschaft

  • Studium der Bildenden Kunst an der HGK Luzern (heute HSLU Design & Kunst)

  • Aufbaustudium Bildnerisches Gestalten und Therapie an der Akademie der Bildenden Künste München

grund
ausbildung

berufliche
tätigkeiten

  • Seit 2006 Arbeit als klinische Kunsttherapeutin in verschiedenen Institutionen im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie

  • Verschiedene Tätigkeiten in unterschiedlichen Rollen/Funktionen: Kunst, Gestaltung, Kultur, Betreuung, Pflege, Museumspädagogik, Elternberatung, Angehörigenarbeit, Selbsthilfe, Gastronomie 

Als Supervisorin, Coach und Konfliktberaterin verstehe ich mich als Prozessberaterin. Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch und jedes Team grundsätzlich alle Fähigkeiten mitbringt, um für die Herausforderungen des Lebens eigenständige, kreative Lösungen zu entwickeln. Hierfür gestalte ich die Denk- und Begegnungsräume und begleite die darin stattfindenden Kommunikations-, Reflexions- und Entwicklungsprozesse.  

beratungs
verständnis

arbeitsweise

achtsam
humorvoll
konstruktiv

Ich höre aufmerksam zu, stelle Fragen und lasse Raum zum Nachdenken. Ich strukturiere den Reflexionsprozess und halte Balance zwischen Zielorientierung und Ergebnisoffenheit. Je nach Anliegen schlage ich unterstützende Methoden vor. Im Gruppensetting respektiere ich die Integrität der einzelnen Teilnehmenden und achte auf eine forschendekollaborative, am Dialog orientierte Arbeitsweise. In interprofessionellen Teams fördere ich das gewinnbringende Potential der Diversität, indem ich aktiv zum Einbringen der unterschiedlichen Perspektiven einlade - unabhängig von Funktion, Position und Hierarchie.

Ich orientiere mich an den Ansätzen der systemisch-konstruktivistischen, der lösungsorientierten und der hypnosystemischen Beratung sowie an dialogischen Formaten. Neben dem Gespräch arbeite ich gerne mit erfahrungsorientierten Methoden und beziehe die Körperwahrnehmung mit ein. Je nach Anliegen und Wunsch können auch gestalterische Methoden zum Einsatz kommen. 

ansätze & methoden

qualitäts
sicherung

Ich bin Mitglied des schweizerischen Berufsverbandes für Coaching, Supervision und Organisationsberatung (BSO) und handle nach dessen ethischen Richtlinien. Ich bilde mich kontinuierlich weiter, schätze den regelmässigen fachlichen Austausch mit Berufskolleg:innen und reflektiere mein beraterisches Handeln in der eigenen Supervision.

bottom of page